NetzwerkSupport

From Sundtek Wiki
Jump to: navigation, search

Das Softwarepaket beinhaltet ebenfalls Netzwerkunterstützung. Der TV Tuner kann auf weiteren PCs im Netzwerk über virtuelle Adapter verwendet werden. Um den Tuner auf einem (oder mehreren) Rechnern verwenden zu können muss der USB Stick auf dem jeweiligen remote PC mittels dieser Dokumentation konfiguriert werden.


DVB-C via W-Lan:
network-small.png

network2-small.png

Acer Aspire One Netbook (DVB-C via W-LAN):
aspireone-small.png


Um diese Funktionalität zu aktivieren muss auf dem Rechner an dem das Gerät angeschlossen ist die Netzwerkunterstützung aktiviert werden:

1. Netzwerkunterstützung aktivieren:

# /opt/bin/mediaclient --enablenetwork=on

Um die Unterstützung wieder zu deaktivieren:

# /opt/bin/mediaclient --enablenetwork=off

Bei schwaecheren Rechnern kann man unter anderem auch die Hardwarefilter fuer die TV Sender einsetzen:

# /opt/bin/mediaclient -P on

2. Herausfinden der DeviceID (diese ist bei einem Gerät in der Regel 0)

# /opt/bin/mediaclient -e
**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [ Sundtek MediaTV Pro]  DVB-C, DVB-T, ANALOG-TV, FM-RADIO, OSS-AUDIO, RDS
  [DVB-C]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [DVB-T]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [ANALOG-TV]:
     VIDEO0: /dev/video1
     VBI0: /dev/vbi0
  [FM-RADIO]:
     RADIO0: /dev/radio0
     RDS: /dev/rds0
  [REMOTECONTROL]:
     INPUT0: /dev/mediainput0
  [OSS]:
     OSS0: /dev/dsp0

3. IP Adresse des Rechners herausfinden:

Hierbei gibt es 2 Moeglichkeiten

a.) Wenn sich der Server im selben Netzwerk befindet:

$ /opt/bin/mediaclient --scan-network
Scanning network for IPTV media servers
---------------------------------------------------------------------
 IP address       | ID  |  devicename          | Users | Capabilities
---------------------------------------------------------------------
 192.168.1.3      | 0   | Sundtek MediaTV Pro  | 2     | DVB-T, DVB-C
-  1 IPTV server found ----------------------------------------------

b) oder manuell:

# /sbin/ifconfig | grep "inet addr"
          inet addr:127.0.0.1  Mask:255.0.0.0
          inet addr:192.168.1.3  Mask:255.255.255.0
<pre>

Der Netzwerksupport bindet sich üblicherweise auf alle Schnittstellen auf Port 9234

4. Das Gerät auf einem weiteren Rechner im Netzwerk laden:

<pre>
# /opt/bin/mediaclient --mount=192.168.1.3

# /opt/bin/mediaclient -e
**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [Sundtek MediaTV Pro (192.168.1.3)]  DVB-C, DVB-T
  [DVB-C]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [DVB-T]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0

Hierbei wird üblichwerweise versucht das Remote Interface 0 zu binden. Um andere Geräte zu verbinden (z.B.: Device ID 3) muss --mount=192.168.1.15:3 als Argument angegeben werden. eit noch mit dem Windows Team abgesprochen, unsere Windows Entwickler sind Anschließend kann das Gerät remote genauso verwendet werden wie lokal. Vorerst ist diese Funktionalität auf DVB-T sowie DVB-C beschränkt, es werden lediglich die ausgewählten Sender über das Netzwerk übertragen.

Bei W-Lan muss die maximal verfügbare Bandbreite beachtet werden, einzelne DVB-C Sender sollten hierbei keine Probleme verursachen.

Das Gerät wieder entladen:

# /opt/bin/mediaclient --unmount=0

Diese Funktionalitaet wurde getestet mit:

FAQ: Seagate Dockstar Fuer das Seagate Dockstar mit der Originalfirmware von Seagate muss das Geraet auf BULK Transfer umgestellt werden, nach der Treiberinstallation:
/tmp/opt/bin/mediaclient --dtvtransfermode=bulk Sofern der Stick wieder mit einem anderen Geraet betrieben wird sollte es wieder auf den Normalbetrieb zurueckgestellt werden
/tmp/opt/bin/mediaclient --dtvtransfermode=iso

Nach dem Umstellen des jeweiligen Modus muss das Geraet neu angeschlossen werden.

Aktueller Entwicklungstreiber:
http://www.sundtek.de/media/sundtek_installer_development.sh

Personal tools
Namespaces
Variants
Actions
Navigation
Toolbox